ERHALTEN SIE HEUTE NICHT ZUSÄTZLICH 10 % BLACK FRIDAY'S RABATT! ENDGÜLTIGER RABATT BIS ZU 55 %!
Bis zum Schluss bleiben nur noch:

Wie überholen wir Lichtmaschinen? - AutoNorma

Überholung von Lichtmaschinen

Die Lichtmaschine wandelt die Arbeit des Motors (mechanische Energie) in Elektrizität (elektrische Energie) um. Wenn das Herz unseres Wagens der Motor ist, das Gehirn das Steuergerät, entspricht die Lichtmaschine möglicherweise einem Herzschrittmacher. Das Motorsteuergerät versorgt alles in unserem Fahrzeug mit Strom: das elektronische Steuergerät, die Beleuchtung, das Radio, alle elektronischen Assistenten, die Klimaanlage, die beheizten Fenster und Sitze und viele andere Komponenten. Überschüssiger Strom lädt die Autobatterie auf. Ohne eine einwandfrei funktionierende Lichtmaschine wird unser Fahrzeug seinen Zweck nicht erfüllen können.

 

Autonorma führt professionelle Reparaturen an den Lichtmaschinen durch. Darüber hinaus können wir Ihnen sofort eine neue überholte Lichtmaschine zur Verfügung stellen. Eine neue Lichtmaschine ist zweifellos die beste Wahl.

Wir liefern Lichtmaschinen für praktisch alle Automarken. Eine überholte Lichtmaschine unterscheidet sich in Bezug auf Qualität und Haltbarkeit nicht von einer neuen Lichtmaschine. Der Preis eines überholten Produkts überschreitet normalerweise nicht  

Woran kann Ihre Lichtmaschine leiden und wann sollte sie ausgetauscht werden?

Das erste Signal eines Lichtmaschinendefekts ist eine rot leuchtende Kontrollampe am Armaturenbrett oder ein schwacher Scheinwerfer. Die beschädigte Lichtmaschine lädt die Autobatterie nicht auf, die in diesem Modus die elektronischen Komponenten des Fahrzeugs versorgt und sich allmählich entlädt. 

Die häufigsten Lichtmaschinenpannen sind:

 

  • Abgenutzter oder gebrochener Keilriemen, der zur Stromerzeugung aus der Lichtmaschine führt. In diesem Fall muss ein professioneller Kundendienst kontaktiert werden um festzustellen ob der Austausch des Riemens selbst ausreicht und eines der Teile des Systems nicht blockiert ist.
  • Abgenutzte oder defekte merkt man hauptsächlich durch Pfeifen und Summen. Das Ersetzen defekter Lager ist schwierig. Aus diesem Grund empfehlen wir den Kauf einer überholten Lichtmaschine.
  • Defekter oder verbrannter Regler wird normalerweise durch eine Kontrollleuchte gemeldet. Die Defekte werden häufig durch Montagefehler verursacht (bereits ab Werk). Dies ist auf einen falschen Anschluss des Batteriekabels zurückzuführen. Ein plötzlicher Kurzschluss kann den Regler zerstören und die Gleichrichterdiode verbrennen, die für das Laden der Batterie verantwortlich ist.
  • Übermäßiges Erhitzen der Lichtmaschine und verbrannter Stator durch Überhitzung. Dies tritt bei intensiver Verwendung von Fahrzeugzubehör (z. B. Heizung) und schlechten Batteriebedingungen auf. Durch die Überhitzung des Stators wird die Isolierung zerstört und ein Kurzschluss tritt auf. Dieser Fehler erfordert eine Überholung der Lichtmaschine.
  • Rotorverschleiß durch mechanische Energie der Motorwelle. Auch hier kann die Fehlerursache ein Montagefehler oder einfach ein Verschleiß des Materials sein. Vergessen Sie nicht, die Lichtmaschine zu reparieren.
  •          Wie Sie sehen können, verfügt die Lichtmaschine über viele Komponenten, die ausfallen können. Diese Elemente nutzen sich während des Betriebs regelmäßig ab. Es lohnt sich nicht, nur eine selektive Reparatur durchzuführen, indem beispielsweise nur der Regler ausgetauscht wird, da sich nach einiger Zeit herausstellt, dass auch die Lager abgenutzt sind und die Lichtmaschine nach kurzer Zeit wieder zerlegt werden muss. Ein Vorgang, der in vielen Maschinen immer komplexer wird. Im Falle einer Lichtmaschinenpanne ist es daher eine vernünftige Lösung, ihn zu überholen, um seine Parameter vollständig wiederherzustellen oder einfach ein neues Produkt zu kaufen.

  

 

 

Überholungsprozess der Lichtmaschine:

 

  •          Demontage der Lichtmaschine und Rückgewinnung einzelner Komponenten
  •          Demontage der Lager mittels einer Presse
  •          Sandstrahlen und Lackieren des Generatorgehäuses
  •          Austausch verschlissener Verbrauchsmaterialien: Lager, Dioden, Stator, Rotor
  •          Gebrauchstauglichkeit der einzelnen Elemente
  •          Aufbau der Lichtmaschine
  •          Qualitätskontrolle und Präzisionskontrolle der Parameter

 

 

Jedes Stück wird in grundlegende Komponenten zerlegt, die geprüft, ersetzt und anschließend auf einem professionellen Prüfstand zusammengebaut und getestet werden.