ERHALTEN SIE HEUTE NICHT ZUSÄTZLICH 10 % BLACK FRIDAY'S RABATT! ENDGÜLTIGER RABATT BIS ZU 55 %!
Bis zum Schluss bleiben nur noch:

Wie überholen wir die Klimakompressoren? - AutoNorma

Unterteilung der Klimakompressoren

Die Fahrzeugklimaanlagen können in zwei einfache Gruppen unterteilt werden: automatische und manuelle Klimaanlagen.

In der Klimaanlage unterscheiden wir folgende Elemente:

  •          Entfeuchter (Filter der Klimaanlage)
  •          Kompressor
  •          Kondensator
  •          Verdampfer
  •          Expansionsventil

Ein Klimakompressor ist mit anderen Worten eine Pumpe, deren Aufgabe es ist, Kältemittel in einer Klimaanlage zu komprimieren. Der Kompressor ist über einen Antrieb mit dem Fahrzeugmotor verbunden. Der Antrieb wird normalerweise über einen Keilriemen übertragen, der dann die Kolben im Kompressor bewegt. Dies erzeugt Druck im System. Wir unterscheiden drei Gruppen von Kompressoren: Kolben-, Dreh- und Schraubenkompressoren. Die Klimaanlage hat zwei Kreisläufe: Hochdruck, dh HP und Niederdruck, dh LP.

Ursachen für Klimakompressoren-Ausfälle

 

Der häufigste Fehler eines Klimakompressors ist das Festfressen. Der Kompressor schaltet sich bei Festfressen nicht ein. Wenn wir es doch schaffen, dass er sich dreht, kann der Riemen zischen, weil er auf der Riemenscheibe rutscht.

 

Das Festfressen ist in den meisten Fällen durch eine schlechte Ölung des Kompressors aufgrund von einem Kühlmittelleck verursacht.

 

Kühlmittel-Leckstellen:

 

  •          an Rohr- und Schlauchverbindungen
  •          Verdampfer
  •          Kondensator
  •          Kompressor-Wellendichtring.

Schmutz im Klimakreislauf kann dazu führen, dass sich die Schläuche verengen, was zu einem begrenzten Öldurchgang führt, was wiederum zu einer nicht unzureichend Schmierung des Luftkompressors selbst führt, der garantiert Schäden erleidet.

Wann muss der Klimakompressor ausgetauscht werden?

Der Kompressor muss ausgetauscht werden, wenn das Kühlmittel ausrinnt oder wenn der Kompressor aufgrund innerer Schäden an Kolben, Zylindern und anderen inneren Komponenten keinen ausreichenden Druck erzeugt. Dieser Schaden kann auch von gewöhnlichen Autowerkstätten mithilfe von Diagnosen erkannt werden.

Eine schlechte Kühlung kann auch durch eine Menge anderer Faktoren als Schäden am Kompressor verursacht werden. Wir sollten den Klimakompressor erst dann ersetzen, wenn wir überprüft haben, dass er beschädigt ist. Andere Ursachen für schlechte Kühlung sind:

  •          Kühlmittelmangel im Umlauf
  •          zu hoher Ölstand
  •          Luft im System
  •          begrenzter Kondensatordurchgang
  •          Defekt am Lüfter

 

Der Betrieb des Kompressors kann auch durch Sensoren, die in modernen Fahrzeugen mit automatischer Temperaturregelung eingesetzt werden, eingeschränkt werden.

Wir überholen die Klimakompressoren aller Hersteller: Zexel, Sanden Harrison, Calsonic, Denso, Panasonic, Mitsubishi, Seiko-Seiki, York.

Ein Kompressor, der dem Überholungsprozess unterzogen wird, unterscheidet sich in Qualität und Lebensdauer nicht von einem neuen Kompressor. Der Preis eines überholten Produkts überschreitet normalerweise nicht 50% des Wertes des neuen Originalkompressors.

 

Überholungsprozess des Klimakompressors:

  •          Der Kompressor wird zerlegt.
  •          Kompressor-Spülung
  •          Sandstrahlung
  •          Dichtheitskontrolle des Kompressors
  •          Der Kompressor wird auseinandergenommen.
  •          Austausch der Verschleißteile: Lager, Kupplungsscheiben, Dichtungen, Ventile, Zahnriemenscheibe
  •          Eignungsprüfung
  •          Montage des Kompressors
  •          Qualitätskontrolle, Dichtheitsprüfung und Druckerzeugungsprüfung

Jedes Teil wird in Erstteile zerlegt, die geprüft, ausgetauscht und anschließend auf einem professionellen Prüfgerät zusammengebaut und getestet:

Ein Klimakompressor vor und nach der Überholung

Das Lager der überholten Klimakompressoren.